DAS STILLE WASSER EINES TEICHES SPIEGELT DIE SCHÖNHEIT SEINER UMGEBUNG. WENN DER GEIST RUHIG IST, SPIEGELT ER DIE SCHÖNHEIT DES SELBST.
B.K.S. IYENGAR


Schon Friedrich Nietzsche sagte: „Werde der du bist“. Dass man sich diesem Ziel nur mit einer ganzheitlichen Sicht auf das Leben und die Welt annähern kann, wurde mir vor allem während des Studiums der Fächer Katholische Religionslehre, Sportwissenschaften und Psychologie bewusst. Vor fünf Jahren fand ich in der Philosophie des Yoga einen Weg, welcher Körper, Geist und Seele zu vereinen versucht, was mich dazu veranlasste mich intensiver mit diesem zu befassen.

Diese ganzheitliche Sicht des Yoga versuche ich in meinem Unterricht zu integrieren. Ganz im Sinne des Hatha-Yogas spielen Asanas (Körperübungen), Pranayama (Atemübungen) und Meditation, aber auch die Philosophie des Yoga eine wesentliche Rolle. Mein Anliegen ist es, den Weg des Yoga jedem Menschen zugänglich zu machen, was die verschiedenen Fort- und Weiterbildungen zeigen.


WENN WIR WAHREN FRIEDEN IN DER WELT ERLANGEN WOLLEN, MÜSSEN WIR BEI DEN KINDERN ANFANGEN.
MAHATMA GANDHI